Presse & Media » Medienmitteilungen » Ereignisreiches Geschäftsjahr 2019
  • DE
  • EN
  • FR
  • AR
  • RU
  • IT
Jetzt Buchen
Buchen
Menu

Ereignisreiches Geschäftsjahr 2019

26.03.20

Das Geschäftsjahr 2019 war für die Grand Resort Bad Ragaz AG ein erfolgreiches: Der Umsatz lag mit CHF 106,6 Mio. trotz fünfmonatiger Schliessung des Grand Hotel Quellenhof lediglich 1,8 % unter dem Vorjahr. Dazu beigetragen hat einerseits ein starkes zweites Halbjahr in der Hotellerie sowie auch ein gutes Geschäftsjahr in der Tamina Therme. Andererseits hat sich die Beteiligung am Casino Admiral in Ruggell ebenfalls positiv entwickelt. Das neue Geschäftsjahr hingegen fordert auch das Grand Resort extrem. Aufgrund der vom Bundesrat ausgerufenen ausserordentlichen Lage ist derzeit der Grossteil des Resorts geschlossen. Geöffnet sind nur noch das medizinische Zentrum und die Clinic Bad Ragaz. Die Verantwortlichen und Mitarbeitenden freuen sich bereits heute darauf, situations- und zeitgerecht Betriebsteile des Grand Resort Bad Ragaz wieder für unsere Gäste zu öffnen, sobald die Situation dies zulässt und ermöglicht.

 

Glanzvolle Eröffnungsfeierlichkeiten
Das Geschäftsjahr 2019 stand ganz im Zeichen des Umbaus des Grand Hotel Quellenhof und dessen offizieller Wiedereröffnung am 13. Juli. Gleichzeitig konnte drei Tage vor der grossen Eröffnungsfeier am 10. Juli der 150. Geburtstag des «Quellenhofs» gefeiert werden. Es war ein Sommer der erfolgreichen Projekte und feierlichen Highlights. «Wir erlebten ereignisreiche Wochen und Monate während der Renovations- und Umbauarbeiten des Grand Hotel Quellenhof. Stolz sind wir darauf, dass die Rundumerneuerung zeitgenau nach fünf Monaten abgeschlossen werden konnte.», erklärt der CEO des Grand Resort Bad Ragaz, Patrick
Vogler.

 

Das neue Grand Hotel Quellenhof
Ziel der Umbaumassnahmen war es, die Geschichte des «Quellenhofs» zu bewahren, weiter wachsen zu lassen und seine Erhaltung und Weiterentwicklung voranzutreiben. Auf diese Maxime waren sämtliche Bestrebungen ausgerichtet. Der neue «Quellenhof» wurde durch den Umbau Treffpunkt für die Menschen aus der Region und Mittelpunkt für die Hotelgäste in einem. «Wir wollten, dass die Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Grand Hotels die Seele des Hauses sind», sagt General Manager Marco R. Zanolari. Eines der augenfälligsten neuen Elemente sind die Beleuchtungen. Wie das «Highlight», der 16 Meter hohe Kronleuchter in der Lobby. Mit 2500 transparenten weissen und blauen Glaskugeln in unterschiedlichen Grössen erweckt er die Vorstellung eines Wasserfalls, der sich über alle vier Etagen ergiesst.

Im Rahmen der umfangreichen Rundumrenovation wurde das Angebot der Top-Suiten im Resort auf insgesamt fünf erweitert. Mit dem Bau der King Suite konnte ein neues aussergewöhnliches Produkt geschaffen werden, das die Gäste begeistert. Damit sichert sich das Grand Hotel seine gehobene Stellung in der Schweizer Luxushotellerie für die Zukunft.

Der Umsatz lag mit CHF 106,6 Mio. trotz fünfmonatiger Schliessung des Grand Hotel Quellenhof lediglich 1,8 % unter dem Vorjahr. Ein glänzendes Ergebnis verzeichnet die Tamina Therme AG mit 313’903 Besuchern. Dieses Top-Ergebnis ist nicht zuletzt der Eröffnung des Ragazer Saunadorfs mit der grössten Aufguss-Sauna der Schweiz zu verdanken.

 

Kennzahlen

Umsatz in CHF Mio.

2018

2019

Differenz

Vorjahr in %

Unternehmensbereich Resort

79,8

77,9

-2,4 %

Unternehmensbereich

Tamina Therme

10,3

11,8

14,6 %

Unternehmensbereich

Casino Bad Ragaz

18,4

16,9

-8,2 %

Konsolidierter Umsatz

108,5

106,6

-1,8 %

Alle Kennzahlen finden Sie im Geschäftsbericht auf Seite 45: www.resortragaz.ch/geschaeftsbericht2019, der am 16. April auf unserer Homepage aufgeschaltet wird.

 

Erfolgreiche Tamina Therme
2019 hat die «neue» Tamina Therme so viele Gäste verzeichnet wie noch nie. Bis zum 31. Dezember konnten insgesamt 313’903 Besucher begrüsst werden. Feierliche Höhepunkte im vergangenen Jahr waren neben der Eröffnung des Ragazer Saunadorfs mit der grössten Aufguss-Sauna der Schweiz auch die erfolgreiche Jubiläumsparty mit über 1000 Besuchern in den wasserleeren Becken. Neben all den Feierlichkeiten haben die Verantwortlichen der Therme auch eine neue, schweizweit einzigartige Aufgussphilosophie mit den Schwerpunkten Gesundheit, Natur und Erlebnis eingeführt, die mit den «Sauna Nature Days» gebührend gefeiert wurde. «Den Trends immer einen Schritt voraus zu sein und Trends zu setzen, das ist unsere Maxime. Und im Jahr 2019 ist uns dies sehr erfolgreich gelungen.», freut sich die Geschäftsführerin Tamina Therme, Annette Fink.  

 

Kulinarik-Hotspot in der Ostschweiz
Dem Ziel, das Resort als kulinarischen Hotspot in der Ostschweiz zu etablieren, kam das Grand Resort Bad Ragaz im Jahr 2019 einen grossen Schritt näher. Mit der Eröffnung von zwei neuen Restaurants unter der Ägide des Spitzenkochs Sven Wassmer konnten auf der kulinarischen Landkarte der Schweiz deutliche Marker gesetzt werden. Die Reaktionen auf die neu eröffneten Restaurants Memories (Fine-Dining) und verve by sven (Health- und Lifestyle) fielen äusserst positiv aus. «Unter dem Begriff Kulinarik erwarten die Gäste heute ein überzeugendes Gesamterlebnis.», sagt Andreas Demont, Food- & Beverage-Manager und
Vizedirektor Grand Hotels.  

Auch das zweite Sterne-Restaurant im Resort – das Restaurant IGNIV by Andreas Caminada – sorgte 2019 für viel Aufmerksamkeit. So wurde im Frühsommer dessen Chefkoch Silvio Germann vom Schweizer Hoteltester Karl Wild zum «Koch des Jahres» ernannt. Wenige Monate später wurden Menüs von Germann drei Monate lang auf den Langstreckenflügen der Schweizer Airline SWISS weltweit in der Business Class und First Class serviert.

Das Sommerhighlight war auch 2019 die GaultMillau Gardenparty, deren Tickets innert weniger Stunden ausverkauft waren. 283 GaultMillau-Punkte brachten die besten Chefs des Landes mit nach Bad Ragaz – 22 mehr als im Jahr davor.

 

Neue Organisation
Am 1. Januar 2020 verknüpften die Clinic Bad Ragaz und die Kliniken Valens ihre Kompetenzen. In Bad Ragaz wurde damit ein weltweit einzigartiges Reha-Angebot geschaffen. In der neu organisierten «Clinic Bad Ragaz – Medical Partner Kliniken Valens» werden bestehende Synergien zum Wohl der Patienten genutzt. Rehabilitation in einem einzigartigen Hotel- und Service-Umfeld im Grand Resort Bad Ragaz mit der klinischen Betreuung durch die Kliniken Valens. Abgerundet wird die Zusammenlegung durch ein vielseitiges Erholungs- und Freizeitangebot.

 

Pop-up-Stores
2019 wurde mit der Harley-Davidson-Werkstatt eine neue Ära von Shops im Grand Resort Bad Ragaz eingeläutet. Die Pop-ups bereichern die Hotellobby im Grand Hotel Hof Ragaz quartalsweise. Egal, ob Mode, Hobby oder Genuss – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

 

Ungewisser Blick in die Zukunft
2020 ist das Jahr eins nach dem umfangreichen Umbau des Grand Hotel Quellenhof und das 151. Jahr seit der Eröffnung desselben. Voller Motivation und Energie starteten wir in ein neues Jahrzehnt – in die neuen «goldenen Zwanziger». Die Monate Januar und Februar zeigten eine sehr vielversprechende Entwicklung.

Einen tiefen Einschnitt für das Grand Resort bedeutet auch die vom Bundesrat wegen der Coronavirus-Pandemie im März 2020 ausgerufenen Notlage. Ein Grossteil des Resorts musste innert kürzester Zeit geschlossen werden. Der Verwaltungsrat, die Geschäftsleitung und alle Mitarbeitenden waren und sind sehr gefordert, den Betrieb innert kürzester Zeit zu schliessen und die notwendigen kurzfristigen Massnahmen einzuleiten. Dies hat zu teilweise schmerzhaften und auch drastischen Entscheidungen geführt, die jedoch für den mittelfristigen Betrieb und die Sicherstellung der Arbeitsplätze zwingend notwendig waren. So wurde beispielsweise für sämtliche drei Unternehmensbereiche (Resort, Casino und Tamina Therme) Kurzarbeit beantragt. Nichtsdestotrotz können wir versichern, dass die Liquidität der Grand Resort Bad Ragaz Gruppe sichergestellt ist. Die Auswirkungen des Coronavirus auf das Geschäftsjahr 2020 hingegen lassen sich zurzeit noch nicht verlässlich abschätzen. Was aber bereits heute feststeht ist, dass die Umsatzentwicklung im ersten Halbjahr 2020 deutlich unter derjenigen des zweiten Halbjahres 2019 liegen wird.

Viele Bereiche des Grand Resort und der Tochterunternehmungen mussten geschlossen werden. Geöffnet sind hingegen noch das medizinische Zentrum, die Clinic Bad Ragaz sowie ein minimaler Teil des Hotels für unsere Langzeitgäste. Als Unternehmen sehen wir es als unsere Pflicht an, dass wir uns solidarisch zeigen. Daher unterstützt die Clinic Bad Ragaz die Spitäler in der Region, indem Reha-Patienten in einem möglichst frühen Stadium bereits bei uns stationär aufgenommen werden. Dadurch werden die Spitäler entlastet und haben die dringend benötigten freien Kapazitäten, um die COVID19-Patienten zu betreuen.

Was in naher Zukunft liegt ist nicht nur für uns, sondern für das ganze Land noch sehr ungewiss. Daher werden wir uns in den nächsten Wochen und Monaten flexibel auf die veränderte Lage ausrichten und entsprechend kurzfristig reagieren. Wir sind zuversichtlich und freuen uns bereits heute darauf situations- und zeitgerecht Betriebsteile des Grand Resort Bad Ragaz wieder für unsere Gäste zu öffnen. Wir werden zudem, angepasst an die Lageentwicklung rund um die Pandemie und die Entscheidungen des Bundesrates, die Öffentlichkeit zeitgerecht und zielgerichtet über weitere Schritte stets auf dem Laufenden halten.

 

ANMERKUNG:

Der komplette Geschäftsbericht ist ab 16. April 2020 einsehbar unter:
www.resortragaz.ch/geschaeftsbericht2019

 

AUSKÜNFTE:
Patrick Vogler, CEO/Geschäftsführer Grand Resort Bad Ragaz AG
Tel.: +41 81 303 31 00
E-Mail: patrick.vogler@resortragaz.ch

 

Downloads

Download Download Download


Fotos zur Pressemitteilung

Klicken Sie auf ein Foto, um dieses in hoher Auflösung im Browser zu öffnen und mit Rechtsklick zu speichern.

PRESSEKONTAKT

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Astrid Hüni, Head of Corporate Communications & PR
Telefon +41 81 303 27 34
presse@resortragaz.ch 

Nach oben

Online Reservation