Presse & Media » Medienmitteilungen » Bad RagARTz: Die grösste Freiluft-Skulptruenausstellung Europas startet zum siebten Mal in Bad Ragaz
  • DE
  • EN
  • FR
  • AR
  • RU
  • IT
Jetzt Buchen
Buchen
Menu

Bad RagARTz: Die grösste Freiluft-Skulpturenausstellung Europas startet zum siebten Mal in Bad Ragaz

05.05.18

Die überlebensgroßen Schnecken an den Promenaden und in den Parks in Bad Ragaz sind nicht zu übersehen: sie sind zitronengelb. Und sie stehen nicht zufällig in der gesamten Gemeinde – die Tierchen sind das Markenzeichen der diesjährigen siebten Triennale Bad RagARTz. Eröffnet wird das inzwischen grösste Freiluft-Skulpturenereignis am Samstag, 5. Mai 2018 in Bad Ragaz. Auch das Grand Resort Bad Ragaz bietet allerlei Kurioses und Kreatives an: So wurde das Hotelzimmer #155 kurzerhand von drei jungen Grafikerinnen in ein Kunstzimmer verwandelt und vor dem «IGNIV by Andreas Caminada» ein überdimensionales «Nest» durch den Künstler Lukas Hofkunst geschaffen. Und auch Sportbegeisterte kommen auf Ihre Kosten: Sie geniessen «laufend» die Kunstwerke beim «Bad RagARTz Walk & Run by skinfit®» der Tamina Therme.

 

Zur vergangenen Triennale 2015 kamen mehr als 500.000 Besucher, um die zahlreichen spannenden Kunstwerke in dem ostschweizerischen Kurort anzuschauen. Wie immer mittendrin: Das Grand Resort Bad Ragaz. Und das dieses Jahr im wahrsten Wortsinn, denn das Zimmer mit der Nummer 155 im Grand Hotel Quellenhof ist ein «Skulpturen-Zimmer», das für spezielle Führungen offen sein wird. Rebecca Good, Mona Deplazes und Gwendolyn Wetli, drei junge Grafikerinnen, haben in diesem Zimmer ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Denn: «Kunst ist Ansichtssache», beschreiben sie das Projekt. «Wir wollen, dass jeder individuell interpretieren kann, was er in unserem Zimmer sieht, ob es nun ein Kunstwerk, einfach nur eine Einrichtung oder sonst etwas ist», so Rebecca Good. Und sie wollen zeigen, wie man aus wenig Material etwas Wirkungsvolles schaffen kann.

 

Marco R. Zanolari, General Manager Grand Hotels, ist stolz darauf, dass das Hotel seit Beginn der Triennale als Förderer dabei ist – und sich internationale Künstler, Besucher und Gäste auch auf dem Areal des Grand Resort Bad Ragaz begegnen. «In diesem einmaligen Ambiente können wir unseren Gästen Kunst, Natur und Genuss bieten», sagt er.

 

Initiatoren der Ausstellung und Schirmherren sind Esther und Rolf Hohmeister, die das Ereignis vor rund 20 Jahren ins Leben riefen. Rolf Hohmeister ist Rheumatologe am Medizinischen Zentrum in Bad Ragaz und er ist leidenschaftlicher Kunstsammler und -Liebhaber. In diesem Jahr stellen 76 Künstler aus 17 Ländern 450 Werke aus. Oder: 2400 Tonnen Kunst. Auf einem Fleck. Die Auswahl war nicht einfach, wie Hohmeister berichtet, denn gesichtet hat er mehr als 1.500 Bewerbungen für die Schau, die nur alle drei Jahre stattfindet.

 

Und das Grand Resort Bad Ragaz ist vielfältig involviert: Für das Restaurant IGNIV (Rätoromanisch für «Nest») hat der Künstler Lukas Hofkunst ein weiteres Nest erschaffen – vor dem Grand Hotel Hof Ragaz. Das Freiluftnest ist freitags bis sonntags von 11.30 – 14.00 Uhr geöffnet, und kredenzt wird Erfrischendes von Silvio Germann, der GaultMillau-«Entdeckung des Jahres» in der Deutschschweiz 2017. Francesco Benvenuto, der GaultMillau-«Sommelier des Jahres 2018» verwöhnt die Gäste dazu mit einem erstklassigen regionalen Tropfen. «Uns ist es wichtig, die Ausstellungszeit mit einem Programm zu begleiten, das alle Sinne trifft und in dem man immer wieder neue Kostbarkeiten entdeckt», sagt Zanolari.

 

Für die Zeit der Triennale hat das Grand Resort Bad Ragaz verschiedene Angebote für Kunst- und Outdoor-Begeisterte aufgelegt. Zwischen Mai und Anfang November gibt es das Angebot «Bad RagARTz Impression», das pro Person im Doppelzimmer ab CHF 630.- pro Nacht und Zimmer buchbar ist. Inkludiert sind drei Übernachtungen sowie das reichhaltige Frühstücksbuffet und der Zutritt zum gesamten Spa-Bereich des Resorts (inklusive Tamina Therme). Zudem gibt es gleich bei der Ankunft neben einem Willkommensgetränk an der Bar einen exklusiven Bad-RagARTz-Katalog mit Hintergrundgeschichten zu Künstlern und ihren Werken. Zum Paket gehören ausserdem täglich ein Vier-Gang-Lunch oder -Dinner im Restaurant Bel-Air (15 GaultMillau-Punkte) oder im Restaurant Olives d’Or sowie ein Abschiedsgeschenk.

 

Wer die Bad RagARTz sportlich erkunden will, der schliesst sich am besten dem «Bad RagARTz Walk & Run by skinfit®» der Tamina Therme an. Über 4 km beziehungsweise 8 km verläuft die Strecke durch die Skulpturenausstellung und wird von einem offiziellen Guide begleitet. Die beanspruchten Muskeln können anschliessend im Thermalwasser entspannt werden – der Eintritt in die Tamina Therme ist im Startpreis von CHF 40.- enthalten.

 

Kunst und Kulinarik – das zeigt nicht nur das IGNIV. Auch das traditionelle Barbecue des Grand Resort Bad Ragaz ist in diesem Jahr in Kombination mit einer exklusiven Führung durch die Bad RagARTz buchbar. Für die Gäste, die die Kunst und das schöne Wetter im resorteigenen Kurpark genießen wollen, packt das Küchenteam auf Wunsch einen Picknickkorb. Die Ausflügler haben die Wahl zwischen der Standard-, Superior- und Deluxe-Variante (CHF 58.-, CHF 78.-, bzw. CHF 105.- pro Korb) – die alle drei mit schmackhaften Spezialitäten daherkommen. Und mit einer Decke.

 

Weitere Informationen zu den Angeboten des Grand Resorts während der Bad RagARTz 2018 finden Sie unter https://www.resortragaz.ch/grand-hotels/kunst-musik-kultur/bad-ragartz.html

Downloads

Medienmitteilung: DOC Medienmitteilung: PDF Medienmitteilung und Fotos: ZIP


Fotos zur Pressemitteilung

Klicken Sie auf ein Foto, um dieses in hoher Auflösung im Browser zu öffnen und mit Rechtsklick zu speichern.

PRESSEKONTAKT

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Anna Kristina Bichsel, Director of PR & Corporate Communications
Telefon +41 81 303 27 16 
Fax +41 81 303 27 18
presse@resortragaz.ch 

Nach oben

Online Reservation